Chronik des VFL Leverkusen 04/14 e.V.

In einer gemeinsamen Versammlung des „TuS Manfort 1904“ und „Jahn Küppersteg 1914“ wurde am 25.07.1950 im Lokal „Sinzig“ die Fusion beider Vereine zu dem neuen, „Verein für Leibesübungen Leverkusen“ ( VfL-Leverkusen ) beschlossen.

Bei den ersten Vorstandswahlen wurden der bis dahin 1. Vorsitzende von Jahn Küppersteg, Herr Büchel, zum 1. und der 1. Vorsitzende des TuS Manfort Herr Krämer zum 2. Vorsitzenden des neu gegründeten Vereines gewählt.

Kameradschaft Opferbereitschaft und echter Mannschaftsgeist haben bei der Gründung der beiden Traditionsvereine Pate gestanden.

Möge sich der Pioniergeist des „TuS Manfort“ und des „Jahn Küppersteg“ bei der Körperertüchtigung der Sportjugend des VfL Leverkusen weiterhin aufwärts entwickeln, wobei sich Kameradschaft, Opferbereitschaft und sportlicher Geist zum obersten Grundsatz jeden Handels erheben möge.

( Quelle : Archiv Stadt Leverkusen )

 In der ersten Saison startete die Mannschaft in der Bezirksliga, wo sie dank der guten Mischung beider Traditionsvereine, eine gute Rolle spielen konnte und sich als zweite Kraft hinter Bayer 04 Leverkusen etablieren konnte.

In der Saison 1962/63 gelang unter dem damaligen Spielertrainer Horst Stollenwerk der Aufstieg in die Verbandsliga Mittelrhein. Diese Mannschaft gilt als eine der stärksten die der VfL Leverkusen je hervor gebracht hatte. Aber wie immer im Leben, folgt einem Hoch der tiefe Fall, als der VfL 1965 in die Landesliga und 1966 sogar in die Bezirksliga absteigen musste.

Denn die Zeiten änderten sich: Manch einer spielte nicht mehr für „Appel und Ei“ und in anderen Vereinen wurde bereits mit harten Devisen gezahlt. Trotzdem blieb der ein oder andere dem Verein treu und mit jugendlichen Elan wurde im Spieljahr 1971/72 unter Trainer Werner Röhrig und seinem damaligen Spielerassistenten Rainer Kollarczik der Wiederaufstieg in die Landesliga geschafft. Es dauerte nicht lange, da musste der VfL wieder den bitteren Weg in die untere Klasse antreten.

Zwischenzeitlich hatte sich der VfL zu einer richtigen Aufzugmannschaft entwickelt.

So ging es weiter bis zum heutigen Tage: 80/81 rauf, 82/83 runter, 86/87 rauf und 87/88 runter.

Von dem Trainer Rainer Kollarczik über Christian Gehrke, Thomas Rennette bis zu Trainer Ralf Job. Der Kampf um den Aufstieg in die Landesliga blieb lange eines der primären Ziele unserer 1. Mannschaft. Nach dem letzten Aufstieg 2003 gelang dann sogar völlig unerwartet der Durschmarsch bis in die Verbandsliga Mittelrhein in der wir uns inzwischen etabliert haben.

In der Saison 2007/2008 folgte dann der bis dato größte Vereinserfolg, als man unter Trainer Marco Zillken Meister der Verbandsliga Mittelrhein wurde. Der darausresultierende Aufstieg in die NRW-Liga blieb dem VfL am grünen Tisch allerdings verwährt.

Besondere Vereinsmitglieder

  • Paul Janes / Ehrenmitglied und Ehemaliger RekordnationalspielerVfl Lev., Paul Janes, Legende F95VfL Leverkusen Ehrenmitglied, Fussball Legende DFB und F95, Paul Janes - RekordnationalspielerBerlin, Fußball-Länderspiel Deutschland-Jugoslawien
  • Kurt Vossen / Ehrenvorsitzender und Ehemaliger Bayer 04 Leverkusen Vorsitzender

kurt vossen ehrenmitglied vfl leverkusen, ex bayer 04 leverkusen vorstandsvorsitzender

  • Jens Hegeler / Ehemaliger VfL-Jugendspieler, Bundesligaspieler von Hertha BSC, früher Bayer 04jens hegeler, autogrammkarte hertha bsc berlin
  • Marko Schröder / Ehemaliger VfL-Jugendspieler und früherer Bundesligaspieler bei Bayer 04Marko Schröder- Autogrammkarte Bayer 04 Leverkusen (1.Bundesliga) Fussballprofi, VfL Leverkusen Jugend
  • Josef Volkmar / Ehrenvorsitzender Träger des Verdienstorden der Bundesrepublik   Deutschland
  • Jakob Boltz / Ehrenvorsitzender Träger des Verdienstorden der Bundesrepublik   Deutschland
  • Richard Lohmar / Betreuer 1. / 2. Mannschaft und Alte Herren
  • Theo Konnertz / Betreuer und Trainer Jugendmannschaften
  • Schorsch Meud / Ehrenmitglied und Betreuer, Fußballobmann
  • Hermann Schürmann / Ehemaliges Vorstandsmitglied
  • Richard Job / Ehemaliger Trainer 1960 – 1962 „Spitzname König Richard“
  • Heinz Stöcker / Ehemaliger Trainer und Gründer Alte Herren Abteilung „Spitzname   Stöckers Gries“
  • Josef Schultes / Veranstalter „Opa Schultes Turnier“ – Albert Knöpfle / Ehrenvorsitzender – Karl Valdor /Betreuer und Zeugwart
  • Erhard Gipperich / Ehemaliger 1.Vorsitzender / Träger des Bundesverdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland

Gipperich

 

Historie des TuS Manfort 1904

Auf Anregung des Herrn Lehrer Hermann Schäfer hat am 21. Juni 1904 im Lokal des Herren Spiekerhoff ( später Schifferdecker ) Manfort eine Versammlung stattgefunden. Anläßlich derer man sich die Gründung eines Jugendspielvereines zum Ziel gesetzt hatte. Vor einer ausreichenden Anzahl anwesender Interessenten wurde die Notwendigkeit eines Sportvereines begründet und von der Versammlung einstimmig bestätigt.

Der auf dieser Versammlung gewählte Vorstand des neugergündeten

„Ballspielverein Manfort“ setzte sich zusammen aus den Mitgliedern :

M. Schoerken, Hans Schmitz, Lehrer Hermann Schäfer, Hubert Menrath, Gustav Schmitz und Heinrich Menrath.

Damit war der Grundstein des späteren TuS 04 Manfort gelegt.

( Quelle: Archiv Stadt Leverkusen )

Historie des Jahn Küppersteg 1914

Unter der Leitung der Pioniere Dr. Hartmann, Nikolaus Schmitz, Wilhelm Büchel, Wilhelm Meuser, „Opa“ Wilhelm Schultes, Lehrer Brinkmann und Jakob Schultes wurde am 15 Februar 1914 der „Turn und Spielverein Jahn Küppersteg gegründet. Die Gründer stellten sich die Aufgabe, ihren Mitgliedern Gelegenheit zur Betätigung auf sämtlichen Gebieten des Sports zu geben und diese im besten Sinne zu fördern und zu verbreiten. Recht bald bildeten sich die verschiedensten Sport Abteilungen, wobei zunächst die Turn-Abteilung

( Herren- und Damenriege ) im Vordergrund standen. Sicherlich nicht uninteressant, gleich an dieser Stelle festgestellt zu haben, daß die Damenriege von den männlichen Aktiven bald restlos aufgeheiratet wurden.

( Quelle: Archiv Stadt Leverkusen ) .

Größte Erfolge 

Verbandsliga Meister 2007 /2008

 

vfl_leverkusen_meister_mittelrheinliga_2008_aufstieg in nrw-liga VfL Leverkusen-Mittelrheinliga-Aufstieg in NRW Liga in 2008_Zuschauer aus Leverkusen im Stadion Am Höhenberg Sportpark Köln_detail

A-Junioren Bundesliga-Team 2005/06

VFL Leverkusen A Jugend Bundesliga 001